Samstag, 16. März 2019

Warum Strolch doch mal an Kabeln knabbern sollte

Am letzten Samstag stand mal wieder der Gartenstammtisch Berlin-Brandenburg an. Wir trafen uns in einem Café am Schoß Charlottenburg und wegen schlechtem Wetters blieben wir auch dort. Daher gibt es diesmal gar keine Fotos. Aber wir haben uns die Laune nicht vermiesen lassen, denn Gärtner unter sich finden doch auch immer ein Thema und so war es auch diesmal sehr kurzweilig.

https://fraupratolina.blogspot.com

Sonntag und Montag gab es dafür eine Menge frische Luft im eigenen Garten. Das Sichtschutzbeet ist angelegt und die ersten Pflanzen gesetzt. Gut, dass es mal ein Sichtschutz wird, kann man sich derzeit noch nicht so ganz vorstellen, aber ich halte Euch auf dem Laufenden. Fürs erste möchte ich im Mai auf der Kompostseite große Sonnenblumen säen, damit wir schon mal ein Gefühl dafür bekommen, wie es irgendwann mal werden soll.

Ein Bild vom Terrassenbeet erspare ich Euch. Hier habe ich gewütet und alles ausgepflanzt. Was hier passiert, werde ich Euch zu einem späteren Zeitpunkt zeigen müssen, denn es dauert noch ein wenig.
Derzeit ist es zumindest ein eher trauriger Anblick. Aber ich hätte nicht gedacht, schon im März so weit zu kommen und das freut mich sehr.

https://fraupratolina.blogspot.com

Geregnet hat es diese Woche häufig und in diesem Frühjahr ärgert es mich nicht wirklich. Der Boden braucht es so sehr. Und die Pflanzen freut es. Sie schlagen wie verrückt aus.

https://fraupratolina.blogspot.com

Am Mittwoch habe ich Euch meinen neuen Shop vorgestellt und mich sehr über positives Feedback gefreut, dass mich auf allen Ebenen erreichte. 
Danke, Ihr Lieben!

https://fraupratolina.blogspot.com

Für den Markt am letzten Freitag hatte ich einen Kirschzweig geschnitten. Trotz 36 Stunden ohne Wasser fängt er jetzt an zu blühen. Das weckt die Vorfreude auf die Baumblüte!

https://fraupratolina.blogspot.com

Der Teenie braucht dringend mehr freie Tage, finde ich. Zumindest haben ein Playstation-Verbot und ein variabler Ferientag dazu geführt, dass er fürs Mittagessen gesorgt hat. Ich habe derweil lediglich am Küchentisch sitzen müssen, um alle Fragen sofort beantworten zu können. Und es war richtig lecker.

https://fraupratolina.blogspot.com

Vielleicht sollte ich Strolch mal an den Kabeln der Playstation knabbern lassen....

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Herzliche Grüße
Steffi

Verlinkt mit Fräulein Ordnung und Lorettas und Wolfgangs Gartenglück.





Mittwoch, 13. März 2019

Mein neuer Shop

Werbung in eigener Sache
Nachdem ich es nun ein halbes Jahr lang mit einem Shop auf einer anderen Plattform probiert habe, bin ich nun doch zu Etsy gewechselt. Nachdem ich selbst ein paar Einkäufe bei Etsy getätigt habe und der Ablauf so reibungslos verlaufen ist, wie man es sich als Kunde wünscht, habe ich meinen Shop nun dort eingerichtet und lade Euch herzlich dazu ein, doch mal vorbeizuschauen:


Nach wie vor gibt es bei mir hübsche Kleinigkeiten, die man sich selbst oder anderen zum Geschenk machen kann.

https://www.etsy.com/de/shop/FrauPratolina

Die faltbaren Sitzkissen sind ein toller Begleiter für unterwegs. Mit ihrer Unterseite aus Textilwachstuch halten sie Feuchtigkeit und Schmutz fern, eine Schicht Thermolam und Volumenvlies schütz vor Kälte. 

https://www.etsy.com/de/shop/FrauPratolina


Zusammengefaltet passen sie gut in die Tasche und sind dadurch immer dabei.

https://www.etsy.com/de/shop/FrauPratolina

Verschenkt man einen Schlüsselanhänger, sorgt man dafür. dass der Beschenkte täglich an einen denkt.

https://www.etsy.com/de/shop/FrauPratolina

Das Gartenkniekissen sorgt mit einer 5 cm starken Schaumstofffüllung dafür, dass die Knie bei der Gartenarbeit gut gepolstert sind. Die Kissen sind im Schonwaschgang waschbar und sehen dadurch länger gut aus.

Ganz neu dabei sind Yogakissen in Halbmondform.

https://www.etsy.com/de/shop/FrauPratolina

Sie bestehen aus einer Hülle aus Leinen.

https://www.etsy.com/de/shop/FrauPratolina
Die Füllung besteht aus Dinkelspelz, der in eine Extrahülle aus ungebleichter Baumwolle gefüllt ist. Dadurch kann man die Füllung bequem herausnehmen, wenn man die Außenhülle mal waschen möchte.

https://www.etsy.com/de/shop/FrauPratolina

Liebevolle Details machen das Kissen zu einem echten Lieblingsstück.

Und wenn du ein ganz individuelles Geschenk machen möchtest?
Kein Problem! 
Schreib mich an unter pratolina@online.de und ich fertige ganz individuelle Geschenke an.

https://www.etsy.com/de/shop/FrauPratolina

Mila brauchte ein Kissen für den Waldkindergarten und liebt Schmetterlinge und die Farbe rosa.

https://www.etsy.com/de/shop

Hier passen Kniekissen und Schlüssel zusammen. 
Beides gehört natürlich Xenia.

Solche individuell gestalteten Sachen brauchen natürlich ein wenig Vorlauf. Bitte bedenkt das, wenn ihr etwas verschenken möchtet. Muss es schneller gehen, schaut im Shop vorbei. Dort gibt es die Sachen, die versandfertig sind.

Mehr zu den Produkten und Preisen findest du hier.

https://www.etsy.com/de/shop/FrauPratolina

Und wer bis hierher durchgehalten hat: Ostern ist im Shop auch schon.


Herzliche Grüße
Steffi



Samstag, 9. März 2019

Von Blumen und Frauen


Diese Woche habe ich mir zum ersten Mal in diesem Jahr Schnittblumen gegönnt. Ich konnte nämlich an dem Magnolienzweig nicht vorbeigehen.

https://fraupratolina.blogspot.com/

Ich liebe Magnolien. Diese unglaublichen Blüten sind einfach zu schön. Jetzt warte ich auf das rosa Wunder.

https://fraupratolina.blogspot.com/

Und deshalb habe ich mir die Wartezeit auch noch mit einem Tulpenstrauß versüßt.

https://fraupratolina.blogspot.com/

Im Garten ist derweil ganz still und heimlich die erste Narzisse aufgeblüht. Ein schöner Lichtblick in den letzten stürmisch-grauen Tagen.

https://fraupratolina.blogspot.com/

Am Freitag konnte ich im Rahmen einer Veranstaltung der Wirtschaftsförderung unserer Gemeinde am Weltfrauentag meine Produkte zeigen. Ich hatte einen wirklich schönen Tag und habe tolle Frauen kennengelernt. 

Habt ein schönes Wochenende!

Herzliche Grüße
Steffi

Verlinkt mit Fräulein Ordnung und Lorettas und Wolfgangs Gartenglück.

Mittwoch, 6. März 2019

Gartenarbeiten im März

Hui, die Zeit rast, nicht wahr? 
Und es ist sehr frühlingshaft geworden. In der letzten Woche hatten wir tolles Wetter und das habe ich gut genutzt. So kann ich diese Woche getrost im Haus bleiben, denn nun ist es regnerisch und stürmisch. Schon ein wenig wie im April.

https://fraupratolina.blogspot.com

Die Sonne in der letzten Woche war verlockend und so habe ich angefangen, die Staudenbeete aufzuräumen. Das finde ich immer noch irgendwie aufregend, denn es überrascht mich jedes Mal, wie viel Leben darunter schon vorhanden ist. Und wenn dann die Sonne direkt darauf scheinen kann, wächst alles sofort munter drauf los.

https://fraupratolina.blogspot.com

Zwei Staudenbeete habe ich nun verbunden. Hierzu habe ich die zunächst die Rasensoden ausgestochen und umgedreht.

https://fraupratolina.blogspot.com

Der Gatte hat dies seitlich an den Hochbeeten gemacht. Hier soll das Kräuterbeet erweitert werden, so dass es rund um die Hochbeete geht. Man kann ja gar nicht genug Platz für Kräuter haben. 

https://fraupratolina.blogspot.com

Und seht ihr im Hintergrund den Zaun zum Nachbargrundstück?

https://fraupratolina.blogspot.com

Der Nachbar war einen Tag lang fleißig und hat den Zaun gestrichen. Eine solche Verschönerung! Damit hat er mir echt ein Geschenk gemacht.

https://fraupratolina.blogspot.com

Hier sollte eigentlich unser Gewächshaus stehen, dass wir nun nicht bauen, wie ich hier schon erklärt habe. Jetzt habe ich einen grünen Sichtschutz aus verschiedenen Büschen geplant, was die Insekten und Vögel sicher deutlich mehr erfreuen wird als ein Gewächshaus.

https://fraupratolina.blogspot.com

Nun ist auch die richtige Zeit, sich um die Gemüsebeete zu kümmern. Unsere Hochbeete sind im Laufe des letzten Jahres ordentlich abgesackt und brauchten neue Füllung. Den noch vorhandenen Feldsalat und Asiasalat habe ich in Kästen gepflanzt und aufs Fensterbrett gestellt.

https://fraupratolina.blogspot.com

Ich habe jedes Beet um die Hälfte geleert, es mit Staudenschnitt und umgedrehten Rasensoden gefüllt und anschließend die abgetragene Erde wieder eingefüllt. Das war zwar viel Arbeit, aber so  bin ich einen Teil der Rasensoden los und brauchte keine Erde zu kaufen. Nun sind die Beete fertig und können demnächst bepflanzt werden.

https://fraupratolina.blogspot.com

Ich habe im übrigen noch einige Kartoffeln im Hochbeet gefunden, die ich Herbst wohl übersehen habe. Ich lasse sie jetzt keimen und setze sie dann wieder ins Beet.
Anfangen möchte ich sonst mit Erbsen, Kohlrabi, Mairübe, Mohrrübe, Radieschen, Rote Bete, Salat und Schnittsellerie. Auch den Neuseeländischen Spinat werde ich schon säen. Er hat im letzten Jahr sehr lange gebraucht bis er gekeimt hat.  Ich warte aber noch ein paar Tage, ich traue dem Wetter noch nicht.
Kräuter werde ich wohl erst einmal in Töpfen ziehen, da die neuen Beete noch ein Weilchen brauchen. Sie bekommen noch eine Umrandung.
Vorziehen werde ich im Laufe des Monats Tomaten, Chili, Paprika und Gurke. Außerdem werde ich Monatserdbeeren versuchen zu ziehen, um sie in mein Beerenbeet zu setzen. Sie sollen dort als Bodendecker wachsen. Meine Beerenbüsche bekommen in diesem Monat ein paar Hornspäne, damit sie ertragreicher werden. 

Um den Kompost möchte ich mich demnächst noch kümmern, denn ein größeres Projekt wartet noch.  Jetzt ist nämlich die richtige Zeit, um Beete umzugestalten. Wir möchten dieses Frühjahr das Terrassenbeet umgestalten. Die Erde in dem Beet ist relativ sandig und einige Stauden können ein wenig Komposterde vertragen, wenn ich sie umsetze.

Auch der Kirsch- und der Pflaumenbaum werden sich über ein wenig Komposterde freuen. Die Baumscheiben werde ich dieses Jahr auch wieder bepflanzen.

https://fraupratolina.blogspot.com

Da der geplante Sichtschutz noch ein Weilchen brauchen wird, bis er seinen Zweck erfüllt, werde ich an unsere Mauer in diese Kästen Topinambur pflanzen. Ich habe mich entschieden, hierfür Mörtelkübel zu nutzen, da sie sehr kostengünstig sind. Sie stehen dort, wo auch der Kompost zu Hause ist, daher müssen sie keinen Schönheitspreis gewinnen. In den Boden der Kübel hat der Gatte Löcher gebohrt. Topinambur ist sehr invasiv, vermehrt sich ähnlich stark wie Bambus. Daher wollte ich ihn nicht direkt in die Erde setzen. Die Pflanzen werden bis zu 2,50 m hoch und werden hoffentlich ein guter Sichtschutz.

Was macht Ihr derzeit im Garten?
Hinterlasst mir gerne einen Kommentar. Ihr könnt auch einen entsprechenden Blogartikel im Kommentar verlinken.

Herzliche Grüße
Steffi






Samstag, 2. März 2019

Eine arbeitsreiche Woche

Für mich war diese Woche  sehr arbeitsreich. 

https://fraupratolina.blogspot.com

Zunächst hatte ich einen kleinen Auftrag für Schlüsselanhänger zu Ferienwohnungen. Ich liebe diese Idee, den Wohnungen schöne Namen zu geben und ich weiß, dass die Feriengäste auch die Schlüsselanhänger sehr mögen.

https://fraupratolina.blogspot.com

Den Rest der Woche habe ich überwiegend im Garten zugebracht, denn wir hatten frühlingshaftes Wetter. Endlich sind meine Krokusse aufgeblüht. Und ich konnte sie während der Arbeit ausreichend bewundern.

https://fraupratolina.blogspot.com

Da meine Hyazinthen zwischenzeitlich verblüht sind, habe ich nun Traubenhyazinthen im Fenster zu hängen. Sie sind glücklicherweise nicht ganz so schwer und werden sich daher wohl nicht zu Boden stürzen.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Herzliche Grüße
Steffi

Verlinkt mit Fräulein Ordnung und Lorettas und Wolfgangs Gartenglück.



Mittwoch, 27. Februar 2019

Rezept: Baguette, glutenfrei, einfach und schnell


Alle, die nicht glutenfrei essen müssen: Geniesst ein gutes Baguette vom Bäcker!
 Für alle anderen kommt jetzt ein Rezept für glutenfreies Baguette.

https://fraupratolina.blogspot.com


Zutaten:
400 g helles, glutenfreies Mehl
1 EL Flohsamenschalen
1 EL Johannisbrotkernmehl
1 TL Salz
ein TL Honig
1 Päckchen Trockenhefe
1 TL Weinsteinbackpulver
400 ml Wasser

Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Alle Zutaten mischen und verkneten. Den Teig teilen und zwei lange Rollen formen.
Auf ein Backblech legen und den Teig oben einschneiden.
Die Brote 25 Minuten im Backofen backen.
Frisch schmecken sie am besten, man kann aber auch Teile einfrieren und später wieder auftauen. Dann am besten noch mal kurz aufbacken.
Für Zubereitung und Backen braucht man nicht länger als 40 Minuten. Wenn man alle Zutaten vorrätig hat, kann man sogar zum spontanen Grillen schnell ein glutenfreies Baguette zaubern.
Lasst es Euch schmecken!

Herzliche Grüße
Steffi

Samstag, 23. Februar 2019

Blick ins gelbe Beet

Im letzten Jahr haben wir das gelbe Beet angelegt. Mein Wunsch war, dass ich aus der Haustür trete und möglichst immer auf etwas gelb blühendes schaue. Dies ist mir fast gelungen. Wir hatten Ende Dezember bis Mitte Januar eine Pause. Aber seitdem blüht der Winterjasmin.

https://fraupratolina.blogspot.com

Dadurch, dass er immer nur einige Blüten öffnet, ist er ein sehr ausdauernder Blüher und damit eine wahre Augenweide.

https://fraupratolina.blogspot.com

Die Winterlinge habe ich jetzt neu gepflanzt, denn die vom letzten Jahr habe ich nicht mehr zu Gesicht bekommen.

https://fraupratolina.blogspot.com

In den nächsten Tagen werden die Krokusse aufgehen. Darauf freue ich mich schon.

https://fraupratolina.blogspot.com

Die Hamamelis braucht wohl noch ein paar Tage. Leider braucht bei uns immer alles etwas länger, denn wir haben im Garten eine flächig verlegte Erdwämeheizung. Dadurch ist der Boden um einiges kühler und die Blühzeiten verzögern sich.

Und ab hier kommt noch einmal das böse Wort Werbung, denn ich weise Euch im Folgenden auf eine Fernsehsendung und eine App hin:
Am Donnerstag Abend habe ich eine sehr interessante Dokumentation über Plastik gesehen. Hier kann man sie noch jetzt anschauen. In der anschließenden Sendung wurde thematisiert, dass die Industrie der Meinung ist, dass wir Verbraucher mit den Verpackungen so einverstanden sind, da wir sie kaufen.
Man muss also als Verbraucher darauf hinweisen, dass man dies so nicht möchte.

https://fraupratolina.blogspot.com

Dies ist möglich über die App Replace Plastic. Sie ermöglicht das Einscannen eines Barcodes und schickt automatisch eine e-Mail an den Hersteller des jeweiligen Produktes mit der Aufforderung, weniger Plastik für die Verpackungen zu nutzen. Auf dem Bild seht ihr eine aktuelle Statistik. Das ganze braucht nicht länger als ein paar Sekunden, es geht eigentlich nicht einfacher. Die App ist kostenfrei im Appstore erhältlich.
Vielleicht möchtest Du auch ein paar unnötige Verpackungen melden?

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Herzliche Grüße
Steffi

Verlinkt mit Fräulein Ordnung und Lorettas und Wolfgangs Gartenglück.

Mittwoch, 20. Februar 2019

DIY: Übertopf aus Tetrapak

Man kann auf dem benutzten Tetrapak Firmennamen erkennen, daher muss hier am Anfang einmal Werbung stehen. Ich wurde aber nicht hierfür bezahlt und es kann natürlich ein Tetrapak jeder beliebiger Firma genutzt werden. So viel mal vorneweg.

Normalerweise kaufen wir Milch zwischenzeitlich in Flaschen, aber das machen viele andere Menschen leider auch und daher sind die oft vergriffen und dann nehmen wir eben doch die aus dem Tetrapak. Bei den Unmengen an Müll, die immer so im gelben Sack landen, überlege ich immer wieder mal, was man vielleicht mit dem Müll noch anfangen kann. Und so bin ich bei Pinterest auf eine Idee gestossen, die ich Euch heute zeigen möchte. 

https://fraupratolina.blogspot.com

Ich habe also einen handelsüblich Tetrapak für einen Liter Milch genommen.

https://fraupratolina.blogspot.com

Das obere Drittel habe ich abgeschnitten.

https://fraupratolina.blogspot.com

Anschließend wird das Material im oberen Bereich geknautscht und dadurch weicher gemacht. Dann entfernt man vorsichtig die äußerste Schicht, also die, auf der Schrift und so erkennbar sind.

https://fraupratolina.blogspot.com

Hat man die Schicht erfolgreich entfernt, schlägt man den oberen Rand zwei Mal vorsichtig um. Man muss hier an den Ecken sehr vorsichtig sein, denn da reißt es gerne ein. Wenn man das Material aber vorher gut geknetet hat, ist es jetzt weicher und somit auch leichter zu bearbeiten.

https://fraupratolina.blogspot.com

Diese Hülle paßt perfekt für die kleinen Hyazinthentöpfchen. Ich habe in den oberen Rand noch jeweils zwei Löcher mit der Lochzange gestanzt und habe ein Juteband daran befestigt, um das ganze im Fenster aufzuhängen.

https://fraupratolina.blogspot.com

Das sah anfänglich sehr hübsch aus, aber als die Blüte groß genug war und sich ein wenig zur Sonne neigte.... Ich hatte schon vorher die Befürchtung und plötzlich schlug die Hyazinthe einen Kabolz (Kennt Ihr alle dieses Wort? Hier im Berliner Raum nennt man so einen Purzelbaum), fiel aus dem Topf und verteilte breitflächig Erde im ganzen Raum.
Nun weiß ich also, dass ich besser auf jeder Seite Löcher gestanzt und Schnur daran befestigt hätte. Man lernt aus seinen Fehlern!

https://fraupratolina.blogspot.com

Trotzdem ist es eine schöne Verpackung für Hyazinthen, auch ohne Schnur. Ich habe eine Hyazinthe so bereits verschenkt. Man kann natürlich das ganze noch mit metallicfarbenen Stiften verschönern, aber mir gefällt es am liebsten ganz schlicht.
Wer keine Hyazinthen mag, kann auch eine kleine Vase mit Blumen reinstellen.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbasteln!

Herzliche Grüße
Steffi





Samstag, 16. Februar 2019

Es summt und brummt

Der gestrige Tag hat mal ganz kurz die ganze Woche in den Schatten gestellt. Während morgens der Garten noch weiß vom Frost war, kam im Laufe des Vormittags die Sonne heraus. Als ich Mittags die Haustür öffnete, um kurz in den Garten zu gehen, summte und brummte es plötzlich um mich herum.

https://fraupratolina.blogspot.com

Ich konnte es kaum glauben, aber die Sonne hatte die Bienen aufgeweckt.

https://fraupratolina.blogspot.com

Viel blüht ja noch nicht im Garten, aber meine Christrosen stehen nach wie vor in voller Blüte. Ein Glück!

https://fraupratolina.blogspot.com

Und da haben sie sich getummelt. Bis zu fünf Bienen auf einer Pflanze. Wenn man die Augen zugemacht hat, hat es sich wie Sommer angehört.

https://fraupratolina.blogspot.com

Jetzt hoffe ich, dass wenigstens die Krokusse sich langsam erbarmen und den Bienen ein wenig Abwechslung bieten.

https://fraupratolina.blogspot.com

Und was sonst so los war? Nichts, was so schön war, wie die Bienen.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Herzliche Grüße
Steffi

Verlinkt mit Fräulein Ordnung und Lorettas und Wolfgangs Winterglück.