Donnerstag, 14. Dezember 2017

Das Rotkehlchen im Glück

Um meine Terrasse herum habe ich mehrere Futterstellen für Wildvögel verteilt. Bei mir soll ja keiner leer ausgehen, egal ob groß oder klein. Als ich letztens mit einem großen Kaffee bewaffnet meinen Beobachtungsposten vor dem großen Fenster eingenommen hatte, fiel mir das Rotkehlchen auf. Egal, an welchem Häuschen es landen wollte, das arme Ding wurde immer wieder verscheucht. Erst von den zeternden Amseln, dann von den zänkischen Spatzen und zum Schluß von einer kleinen  zickigen Blaumeise. Da saß es nun im Gebüsch. Immer wieder schlug es aufgeregt mit den Flügeln und sah aus, als würde es sich selbst für mangelnde Tapferkeit ausschimpfen. Schließlich verschwand es. Es tat mir doch sehr leid.

Als ich dann wenig später in die Küche ging und anfing zu kochen, sah ich, wohin es sich geflüchtet hatte: In mein neues Vogelhaus im Vorgarten.

https://fraupratolina.blogspot.de

Bisher waren nur sehr wenige Vögel in diesem Vogelhaus. Einmal sah ich eine Meise, einmal eine Amsel. Nun hatte es das Rotkehlchen für sich beansprucht und konnte in absoluter Ruhe speisen.

https://fraupratolina.blogspot.de

Ohne Hektik ab und an mal ein Körnchen herausholen und knuspern.

https://fraupratolina.blogspot.de

Und dann wieder die Umgebung beobachten.

https://fraupratolina.blogspot.de

Es ließ sich auch nicht durch mich stören, als ich das Fenster ankippte. So verbrachte es bestimmt zehn Minuten und wer weiß, ob ich es jetzt dort öfter mal zu sehen bekomme.

Herzliche Grüße
Steffi

Kommentare:

  1. Wie schön! Und so schön, wie du es beschrieben hast. Wir haben hier Amseln, die finden die Äpfel nicht, die ich für sie auf den Boden gelegt habe, sowas gab es noch nie.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrun,
      Bei mir ist es ebenso, die Äpfel lassen sie links liegen. Vitamine sind vielleicht gerade nicht so angesagt.
      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen
  2. Auch ich erlebe die Rotkehlchen bei mir am "Vogel-Kaffee" als recht scheu und schüchtern. Ich finde es toll, dass es bei Dir noch einen Ausweichort gefunden hat. Bei mir kommt es einfach zu einer Zeit, wenn die anderen gerade ihre Letzten Leckerlichkeiten verdauen. Zu dieser Zeit ist Stille am Kaffee und dann kommt Rotkehlchen :-). Danke für die schöne Geschichte samt Beweisfotos! LG Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marion,
      Wäre es ein Mensch, würde man das Rotkehlchen sicher als hochsensibel bezeichnen. Lärm und Gedränge liegen ihm einfach nicht, gerne sieht es stundenlang anderen zu und sein Gesang ist eher leise.
      Ich glaube, deswegen mag ich es auch so.
      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen
  3. Liebe Steffi,
    eine schöne Geschichte. Ich habe auch gemerkt, dass Rotkehlchen kaum zum Futter kommen. Es gibt dafür einen Grund, den Du auch erwähnt hast. Diese scheuen Vögelchen sind in der Reihe immer die letzten.
    Ich wünsche Dir einen schönen 3.Advent.
    Loretta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Loretta!
      Ich wünsche Dir auch einen schönen dritten Advent!
      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen
  4. o ja, liebe Steffi, das beobachte ich auch immer wieder, dass die großen Vögel die kleinen verscheuchen. Zum Glück kam das Rotkehlchen wieder zurück und hat es sich in Deinem bezaubernden Vogelhäuschen bequem gemacht und fühlt sich sehr wohl dort, was für eine bezaubernde Geschichte ;-)))

    Ich wünsche Dir einen schönen 3. Advent mit viel Gemütlichkeit und Wohlgefühl und schicke herzliche Drosselgartengrüße mit.
    Traudi.♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Traudi!
      Dir auch einen schönen dritten Advent!
      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen
  5. Das Rotkehlchen sitzt wie ein stolzer Hausbesitzer vor der Türe und verteidigt sein daheim, recht hat es.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pia,
      Von mir aus dürfte es auch dort wohnen, da hätte ich gar nichts dagegen.
      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen
  6. wie süß
    so hat es doch auch ein Futterplätzchen gefunden ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.