Samstag, 19. August 2017

Wochenglück mit glücklichen Tieren

Jeden Samstag zeige ich Bilder von glücklichen Momenten der vergangenen Woche.
Die Idee stammt vonFräulein Ordnung.

Unser Strolch hat letzten Samstag bewiesen, dass er ein Fluchttier ist. Glücklicherweise, war er selbst so überrascht, dass er es geschafft hat, aus dem Freigehege zu kommen, dass er nicht gleich wusste, was er mit seiner Freiheit anfangen soll. Vor allem das Kind war sehr glücklich, dass ich ihn gleich wieder einfangen konnte.


Seitdem geben wir uns Mühe, die Tiere noch mehr zu beschäftigen.


Beim Sonntagsspaziergang hat mich der Anblick dieser gelben Wiese glücklich gemacht.


Diesen kleinen Zwergflieder habe ich im Pflanzencenter bewundert, habe ihn aber nicht mitgenommen, weil er mir zu teuer war.
Am Montag stand er dann auf meinem Geburtstagstisch. Ich habe mich sehr gefreut. Der Gatte ist eben der beste,


Da ein Garten ja nicht reicht, habe ich jetzt noch einen Minigarten. 
Manchmal kann es eben nicht genug Dekokrempel sein....


Hier  habe ich Euch gezeigt, was ich aus unserer alten Esszimmerlampe gemacht habe. Ein Teil konnte ich nicht mehr verwenden, nämlich die Lampenauslassdose oder auch Baldachin. Dieses Ding versteckt den Anschluss der Lampe an der Decke. Ich habe es einfach verkehrt herum aufgegangen und einen Meisenball daran befestigt. So ist der Meisenball wettergeschützt und die Meisen finden es toll. Er hängt in einer japanischen Zierweide, in der sie sich in Scharen aufhalten.
Damit ist die ganze Lampe recycelt, was mich sehr glücklich macht.
Leider sind die Meisen sehr kamerascheu, daran arbeiten wir noch.


Meine Hortensie habe ich Euch hier schon mal gezeigt. Da hat sie noch weiss geblüht. Die Blüten haben sich jetzt rosa gefärbt. Ist das nicht toll? Sie hat jetzt auch endlich ihren Platz in dem verkleinerten Staudenbeet gefunden, wo sie hoffentlich gut steht und unseren Sitzplatz verschönert.


Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende!
Verlinkt mit Lorettas und Wolfgangs Gartenglück.
Herzliche Grüße
Steffi

Kommentare:

  1. Die sehen so süss aus die beiden Hasen.
    Bin ganz begeistert wie die Lampe recycelt wurde.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pia,
      Vielen Dank für die lieben Worte. Ich liebe die Lampe jetzt auch wieder sehr und freu mich jeden Abend wenn die Leuchten angehen. Der Meisenknödel wird stark frequentiert und erfreut sich auch größter Beliebtheit.
      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen
  2. Ja, die lieben Tierchen... das kommt mir bekannt vor. Reizend anzusehen ist dieser Miniaturgarten und alles andere sowieso!

    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende und sende herzliche Grüßle, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidrun,
      Hab Dank für Deine netten Worte. Der Miniaturgarten ist wie ein richtiger Garten und unterliegt noch dem Wandel. Immer wenn ich im Rasen ein winziges Blümchen entdecke, wird es sofort dazu gesetzt.
      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen
  3. Liebe Steffi, was für ein vielfältiger und interessanter Post. Wie schön, dass Dein Mann die Wünsch instinktiv spürt! Ja die Hasen, das ist bei uns früher auch passiert ... zum Glück sind sie so verfressen gewesen, das eine Karotte immer geholfen hat! Und diese Futterlampe ist ja ein Knaller ... wirklich eine tolle Idee. Vielen Dank für die wunderbaren Informationen. LG Marion

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marion,
    Lieben Dank für die netten Worte. Das Hasenmädchen könnte ich mit eine Karotte auch kaufen, ihn nicht. Er ist deutlich distanzierter und freiheitsliebend.
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Steffi,
    die Hasen sind supersüß, wir hatten auch mal zwei, als die Kinder noch klein waren und einer davon ist auch ausgebüxst, das war für mich aber nicht einfach, den wieder einzufangen, zum Glück ist er auf dem Grundstück geblieben.
    Ich finde die alte Lampe hast Du sehr gut umfunktioniert.
    Nachträglich noch alles Gute zum Geburtstag.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, lieber Wolfgang!
      Ich wünsche Dir auch noch einen schönen restlichen Sonntag.
      Herzliche Grüße
      Steffi

      Löschen